Abschiedsfeier 2019

Am Freitag, den 28.6.2019 hieß wieder einmal Abschied nehmen: Abschied von den 4. Klassen, Abschied von Neela und Chiara, Abschied von den

Kolleginnen und Kollegen Gerti Pundt, Dorothea Henrichs und Ulrich Niederholtmeyer-Busch, und Abschied nehmen von einem langen, ereignisreichen

und nicht ganz einfachen Schuljahr 2018/19.

Doch erst zeigten die MOOS-Kinder vom 1. Schuljahr auf Fanfaren-Trompeten, was sie im Laufe des Schuljahrs gelernt hatten. Auch die Streicher

und Gitarristen überzeugten musikalisch.

Wie weit man mit Fleiß und Musikalität kommen kann, bewiesen Leonie und ihre Schwester, die sie am Klavier begleitete, mit ihrem eindrucksvollen

Violinvortrag.

In einem kleinen Theaterstück erzählte die Klasse 3c von ihrem "Neuen" in der Klasse, der sich unter lauten "Ahs" und "Ohs" des Publikums als 

wahrhaftiger Hund entpuppte.

Der Schulchor, ein letztes Mal von Herrn Niederholtmeyer-Busch geleitet, stimmte die Kinder und Lehrenden mit dem gleichnamigen Lied auf die Sommerferien

ein. Mit einem "Froschschul-Sketch" ging es weiter, gespielt von der Klasse 4a.

Die Klasse 4b überzeugte wieder einmal mit ihren musikalischen Talenten, indem sie eine Choreographie des "Cup-Songs" und den Tanz "Goodbye"

von Sasha vorführte. Im Lied "Meine alte Schule" erzählten beide Klassen von ihren Gefühlen für die alte, aber auch für die neue Schule.

"Komplimente machen" war ein wichtiges Thema des Schuljahrs, welches Schulleiterin Claudia Erpenbeck wieder aufgriff und in das Bewusstsein

der Kinder rief. Damit schuf sie einen guten Übergang zu Danksagungen an die "Damen" der Bücherstube, sowie Neela Lindemann und Chiara Fröstl, die

sich mit Integrationsarbeit, bzw. als FSJlerin eigentlich unentbehrlich gemacht hatten. Viel Erfolg den beiden auf ihrem weiteren Lebensweg.

Frau Windisch bekam ihre Ernennung zur Beamtin auf Lebenszeit: Als erste "Amtshandlung" übernahm sie mit Frau Huesmann die Überrreichung der

Ehrenurkunden für die Kinder, die an den Bundesjugendspielen besonders erfolgreich teilgenommen hatten.

Dann hieß es wirklich Abschied nehmen vom 4. Jahrgang der EKS. Der Lehrerchor sang traditionsgemäß "Wir sagen euch tschüs".

Abschied nehmen musste die Schulgemeinschaft von den Kolleginnen und Kollegen Gerti Pundt, Dorothea Henrichs und Ulrich Niederholtmeyer-Busch,

die in den Ruhestand gehen.

Auch Andreas Gerdwilker vom MOOS-Projekt der Kreismusikschule Osnabrück geht in den wohlverdienten Ruhestand. Seine Leistungen für die 

Schule wurde von Frau Erpenbeck mit einem Bäumchen für den Garten auch sichtbar gewürdigt.

Als Überraschung für die neuen Pensionäre wurden sie auf eine Kutschfahrt eingeladen und sorgten dabei auch noch für einen Verkehrsstau

auf der Bremer Str. Vielen Dank für eine bewegende Abschiedsfeier an alle Beteiligte. (Anm. d. Red.)